Event

Exklusiv im virtuellen Olympia-Kino

PARIS CALLIGRAMMES - Eine Zeitreise in das Paris der 60er Jahre

Samstag, 27. Februar - von 8 Uhr bis 24 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Kulturförderverein Hirschberg kann das Olympia-Kino seinem Publikum zum zweiten Mal ein sehr interessantes Angebot machen: Der Film 'Paris Calligrammes' steht einen Tag lang als Stream nur für das Olympia-Kino zur Verfügung. Das Kino wird finanziell beteiligt.

In einem dichten Strom aus akustischem und visuellem Archivmaterial, verknüpft mit eigenen künstlerischen und filmischen Arbeiten, lässt Regisseurin Ulrike Ottinger Saint-Germain-des-Prés und Quartier Latin mit ihren Literatencafés und Jazzkellern, die Begegnung mit Vertretern des jüdischen Exils, das Zusammenleben mit ihren Künstlerfreunden, die Gedankenwelt der Pariser Ethnologen und Philosophen, die politischen Umwälzungen des Algerienkrieges und des Mai 68 und das Erbe der kolonialen Zeit wieder aufleben.

Die Frankfurter Rundschau schreibt: „Die große Autorenfilmerin Ulrike Ottinger hat ein grandioses dokumentarisches Porträt der Pariser Bohème der frühen Sechziger geschaffen. […] Ein Panorama einer verlorenen Zeit, das weit über das eigene Werk hinaus weist.“  - Mehr über diesen Film und seine Autorin findet man unter www.ulrikeottinger.com

Zum Trailer: Bitte hier klicken.

Wenn Sie den Film sehen möchten, beachten Sie bitte folgende Schritte:

  • Anmeldung über die Mail-Adresse foerderkreis@olympia-leutershausen.de
  • Der Film kostet einen „Eintritt“ von 9 Euro. Das Olympia-Kino teilt den Interessierten die Kontoverbindung mit.
  • Wer das Geld bezahlt hat, bekommt einen Link zum Film zugeschickt.
  • Dieser Link kann aus organisatorischen Gründen erst einen Tag vor dem Streaming versendet werden, d.h. also am 26.2.
  • Am 27. Februar haben Sie dann von 8 bis 24 Uhr Zeit, sich den Film anzuschauen.

« zurück