Event

TRILOGIE PATRICIO GUZMÁN

EL BOTÓN DE NÁCAR – DER PERLMUTTKNOPF

Samstag, 19. Juni - 8 bis 24 Uhr

Dieser Film führt uns ans andere Ende des 4.300 Kilometer langen Landes zu den letzten Angehörigen der nomadisch lebenden Völker, die einst mit ihren Kanus die Wasserstraßen und -arme von Westpatagonien befuhren – des größten Insel-Archipels der Welt mit einer Küstenlänge von insgesamt rund 74.000 Kilometern. Er spannt dabei einen Bogen von ihrer Auslöschung und dem Verlust ihrer kulturellen Schätze zu den Toten der Militärdiktatur, die von Pinochets Regime im Meer versenkt wurden.

Die Kontinuität der Gewalt in der Geschichte Chiles kontrastiert mit den atemberaubenden Bildern der chilenischen Landschaft. So entsteht ein poetischer Sog zwischen Vergangenheit und Gegenwart eines verletzten Landes und seines einmaligen kulturellen, politischen und landschaftlichen Erbes.

Frankreich, Spanien, Chile 2015 | Regie: Patricio Guzmán | 82 min. | span. Original mit deutschen Untertiteln.

Trailer: Bitte hier klicken.

Filmgespräch mit dem Regisseur (auf Englisch)


« zurück