Neues

Heute im Programm

Trailer-FSK

80 Jahre Reichspogromnacht

Samstag, 10. November & Samstag 17. November - jeweils 18 Uhr

In diesem Jahr jährt sich das als „Reichskristallnacht“ in die Geschichte eingegangene Ereignis zum 80. Mal. Dieses Pogrom markierte den Beginn der systematischen Judenverfolgung, die drei Jahre später in den Holocaust münden sollte.

Das Olympia-Kino und der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Leutershausen gedenken dieses Ereignisses mit zwei Veranstaltungen. Das Kino zeigt den Film "Wir sind Juden aus Breslau", in dem überlebende Zeitzeugen, damals noch junge Menschen, unter anderem über die Bedeutung der Progromnacht für ihr späteres Leben berichten. "Ein filmisches Denkmal, erschütternd und erhellend." (Peter von Becker, Tagesspiegel)

Zur Webseite der Filmemacher

Zur Veranstaltung in der Ehemaligen Synagoge Leutershausen

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Jazz & Wein

Stephanie Wagner & Jeeep

Mittwoch, 21. November - 20 Uhr |  Weinverkostung ab 19 Uhr

Ein Trio, das aufgrund seiner reizvollen und ungewöhnlichen Besetzung neugierig macht: Stephanie Wagner (Querflöte), Thomas Langer (Gitarre) und Ralf Cetto (Kontrabass). Ihre Musik ist ein beseelter Swing, virtuos in Szene gesetzt. Wohldosierte Unisono Passagen und perfekt inszenierte Miniaturen stehen neben weiten Klanglandschaften, lateinamerikanischer Leichtigkeit neben ungeraden Metren und funkigen Passagen. Dass hier kein Schlagwerk den Rhythmus vorgibt, macht die Musik dieses Trios zu etwas Besonderem. - Alle Musiker können eine beeindruckende Liste von berühmten Namen vorweisen, mit denen zusammen sie bereits aufgetreten sind.  

Es werden ausgesuchte Weine der Winzergenossenschaft Schriesheim angeboten.

 Eintritt: 15 Euro | Förderkreis-Mitglieder: 13 Euro 

Vorverkauf ab sofort in unseren VVK-Stellen

Zur Homepage von Stephanie Wagner    Über Thomas Langer  &  Ralf Cetto

 

Puppentheater - Kleinkunst für Kinder

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Donnerstag, 13. Dezember - 16 Uhr

 Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, passierte es: Es war rund und braun und das Schlimmste war, es landete direkt auf seinem Kopf! Wer war das?
Die Ziege war es nicht, der Hase war es nicht, das Pferd war es nicht. Die Fliege war es auch nicht, aber die weiß, wer es war. Wie der kleine Maulwurf zu seinem Recht kommt, erzählt die bekannte Geschichte mit Spannung, Witz und Poesie.

Die Presse schreibt: „Fast eine Dreiviertelstunde haucht die Puppenspielerin Claudia Olma der Möwe, dem Hasen, der Ziege, der Kuh, dem Schwein und dem Pferd mit so viel Charme und Professionalität Leben ein, dass diese Reise zu den anderen Tieren … zu einer Lustfahrt wird.“ (Die Rheinpfalz)

 

Gastspiel des renommierten Figurentheaters Marotte aus Karlsruhe  ► Zur Homepage

 

Eintritt: 6 Euro (Kinder) | 8 Euro (Erwachsene)  - für Kinder ab 3

Dauer: ca. 40 Minuten 

!! Bitte Sitzerhöhungen für die Kinder mitbringen !!

 

Vorverkauf ab dem 22.11. im Kino | Reservierungen sind nicht möglich

 

Kleinkunst - Blues & Boogie Woogie Piano

Axel Zwingenberger solo

Mittwoch, 23. Januar 2019 - 20 Uhr

Es ist dem Förderkreis Olympia-Kino gelungen, den legendären Boogie Woogie Pianisten Axel Zwingenberger an die Bergstraße zu holen - zu seinem einzigen Konzert in der Region.

 Er ist ein Garant für großartigen rollenden Boogie Woogie ebenso wie einfühlsamen, berührenden Blues: Sein kraftvoller, zugleich gefühlvoll sanfter Anschlag begeistert Klavierliebhaber weltweit. Man schätzt die konsequente Musikalität, scheinbar unbremsbare Improvisationslaune und Spielfreude.

Kritiker schreiben über seine Musik: „Mit enormem Drive und Gespür für den Aufbau von Atmosphäre repräsentiert der Pianist Axel Zwingenberger den Gipfel der europäischen Boogie Woogie-Renaissance."

 

Der Veranstaltungsort ist ausnahmsweise nicht das Kino, sondern die Ehemalige Synagoge mit ihrem Flügel, unweit des Kinos.

 

Ort: Ehemalige Synagoge Leutershausen - Hauptstraße 27 - Hirschberg-Leutershausen

 

Eintritt: 23 Euro | Förderkreis-Mitglieder: 21 Euro

 

Vorverkauf ab 21.11. an unseren Vorverkaufsstellen

 

Zur Homepage des Künstlers