Neues

Heute im Programm

Trailer-FSK

Kleinkunst - Blues & Boogie Woogie Piano

Axel Zwingenberger solo

Mittwoch, 23. Januar 2019 - 20 Uhr

Es ist dem Förderkreis Olympia-Kino gelungen, den legendären Boogie Woogie Pianisten Axel Zwingenberger an die Bergstraße zu holen - zu seinem einzigen Konzert in der Region.

 Er ist ein Garant für großartigen rollenden Boogie Woogie ebenso wie einfühlsamen, berührenden Blues: Sein kraftvoller, zugleich gefühlvoll sanfter Anschlag begeistert Klavierliebhaber weltweit. Man schätzt die konsequente Musikalität, scheinbar unbremsbare Improvisationslaune und Spielfreude.

Kritiker schreiben über seine Musik: „Mit enormem Drive und Gespür für den Aufbau von Atmosphäre repräsentiert der Pianist Axel Zwingenberger den Gipfel der europäischen Boogie Woogie-Renaissance."

 

Der Veranstaltungsort ist ausnahmsweise nicht das Kino, sondern die Ehemalige Synagoge mit ihrem Flügel, unweit des Kinos.

 

Ort: Ehemalige Synagoge Leutershausen - Hauptstraße 27 - Hirschberg-Leutershausen

 

Eintritt: 23 Euro | Förderkreis-Mitglieder: 21 Euro

 

Vorverkauf ab sofort in unseren Vorverkaufsstellen

 

Zur Homepage des Künstlers

 

 

Kurzfilmtag - am kürzesten Tag des Jahres

Stille Stadt, lautes Land

Freitag, 21. Dezember - 20.15 Uhr

Zwischen dem Rauschen des Meeres und dem Rauschen der Autobahn liegen Welten und diese gilt es zu bereisen! Wir präsentieren mit STILLE STADT, LAUTES LAND ein Programm der Gegensätze, genauso wie ein Programm ihrer Verschmelzung. Jäger rufen imaginäre Hirsche, auf der Flucht in die Natur wird ein Straßenkind die Stadt nicht los und wenn man mit der eigenen Wohnung das Einkommen aufbessert, muss man sich anderswo ein Heim schaffen. Stadt und Land sind Kontrast und Verlauf gleichzeitig, brüllen einander an und singen im Einklang in diesem Programm zwischen Landluft und Smog-Alarm.

9 abwechslungsreiche Kurzfilme aus Deutschland, Frankreich, Iran, Kroatien, Griechenland, der Schweiz und Ungarn, etliche von ihnen preisgekrönt.

Die Filme im Einzelnen

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Ballett im Kino

Stuttgarter Ballett: Romeo und Julia (John Cranko)

Donnerstag, 27. Dezember – 19 Uhr

Vor über 50 Jahren sorgte Choreograph John Cranko für das „Stuttgarter Ballettwunder“ (New York Times) und verhalf seinem Ensemble quasi über Nacht zu Weltruhm. ROMEO UND JULIA, Shakespeares berühmte Liebesgeschichte, vertont von Sergej Prokofjew, zählt zu den bedeutendsten Choreographien John Crankos. Mit der Uraufführung 1962 gelang ihm und dem Stuttgarter Ballett der Durchbruch zum Weltruhm.

2017 wurde die legendäre Choreographie erstmals in erlesener Kino-Qualität aufgezeichnet, die das Olympia-Kino in dieser Sondervorstellung präsentiert.

 

Eintritt: 12 Euro | Karten an der Kinokasse | ► Reservierungen

 

Festlicher Rahmen mit Sekt, Saft & Brezeln

 

 

Alle Infos, Trailer & Tickets: